17. Unnaer Implantologietage

Thema: Rot-weiße Ästhetik in der Implantologie - von Gingiva-Management bis Zirkon
23./24. Februar 2018 Mercure Hotel Kamen Unna, Kamen Karree 2, 59174 Kamen/Unna

17. Unnaer Implantologietage

Sehr geehrte Damen und Herren,

bei implantatgetragenem Zahnersatz möchten Patienten nicht nur optimale funktionelle Resultate, sondern immer mehr geht es auch um ein ansprechendes, natürliches und möglichst ästhetisches Ergebnis. Gerade bei stark reduziertem Knochenangebot und einer kompromittierten Situation des Weichgewebes wird die Verbindung von Funktion und Ästhetik mitunter zur Herausforderung.

Aber wie bekomme ich Knochen an die Stelle, wo ich ihn künftig brauche? Was ist der Goldstandard in puncto Weichgewebsmanagement oder gibt es z.B. auch Möglichkeiten zum natürlichen Erhalt des Emergenzprofils? Letztlich steht dadurch natürlich auch die Prothetik im Fokus. Inhaltliche Schwerpunkte sind in diesem Zusammenhang vor allem Behandlungsalgorithmen sowie Techniken. Neben den Fragen der Machbarkeit sollen die Behandlungskonzepte aber auch wieder im Hinblick auf den langfristigen Erfolg diskutiert werden.

Da es sich hier um Fragestellungen aus dem Alltag einer jeden implantologisch tätigen Praxis handelt, denke ich, dass unser spannendes und „spannungsreiches“ Programm erneut von breitem Interesse sein dürfte, und möchte Sie daher recht herzlich zu den am 23. und 24. Februar 2018 bereits zum 17. Mal stattfindenden Unnaer Implantologietagen einladen. In diesem Jahr steht die Tagung, wie eingangs angedeutet, unter dem Leitthema: Rot-weiße Ästhetik in der Implantologie – von Gingiva-Management bis Zirkon. Referenten von Universitäten und aus der Praxis werden in diesem Kontext über ihre Erfahrungen berichten und mit den Teilnehmern deren praktische Umsetzung diskutieren.

Die spannenden Vorträge und Diskussionen im Hauptpodium werden durch ein interessantes Pre-Congress Programm zu den Themen „Parodontologie“ und „Notfallmanagement“ sowie ein begleitendes Programm für die Zahnärztliche Assistenz mit den Themen „Hygiene“ sowie „Qualitätsmanagement“ abgerundet. Damit versprechen die Unnaer Implantologietage erneut hochkarätige Fachinformationen für das gesamte Praxisteam. Die Kongressleitung haben in bewährter Weise Dr. Christof Becker und ZA Sebastian Spellmeyer/Unna. Wir würden uns freuen, wenn wir Sie im Februar 2018 am gewohnten Standort im Mercure Hotel Kamen Unna begrüßen könnten.

Jürgen Isbaner
Chefredakteur ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis,
Chefredakteur Implantologie Journal,
Mitglied des Vorstandes der OEMUS MEDIA AG

Alle Veranstaltungen und Anmeldungen
Veranstaltungsort
Referenten
Aussteller